5 wichtigsten Ernährungstipps bei Rheuma

5 wichtigsten Ernährungstipps bei Rheuma
100 verschiedene Krankheiten, sie alle haben eines gemeinsam: Gelenke, Knochen, Muskeln oder Bindegewebe sind davon betroffen. Die Rede ist von Rheuma. Neben Medikamenten kann der Verlauf durch eine optimale Ernährung verbessert werden. Wir fassen die fünf wichtigsten Ernährungsempfehlungen für entzündliche rheumatische Erkrankungen zusammen.

Entzündliche rheumatische Erkrankungen wie die rheumatoide Arthritis entstehen durch ein Missverständnis des Immunsystems. Dabei werden eigene Körperstrukturen als fremd erkannt und von Abwehrzellen attackiert. Die dadurch auftretende Entzündungsreaktion kann Gelenke, aber auch andere Organsysteme wie Herz, Lunge oder Augen schädigen. Betroffene leiden unter anderem an chronischen Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit. Eine optimale Ernährung kann Linderung verschaffen, den Bedarf an Schmerzmedikamenten reduzieren und das Wohlbefinden erhöhen.

Mehr pflanzliche Ernährung

Eine der wichtigsten Ernährungsmaßnahmen bei entzündlichen rheumatischen Erkrankungen ist der Umstieg auf eine pflanzenbasierte Ernährung. Der Schwerpunkt wird dabei auf einen genussvollen Verzehr von Obst, Gemüse, Vollkorngetreide und Hülsenfrüchten wie Bohnen oder Linsen und der richtigen Auswahl von Fetten gelegt.

Studien mit vegetarischer und insbesondere veganer Ernährung haben gezeigt, dass innerhalb von wenigen Wochen eine deutliche Besserung von Schmerzen, Morgensteifigkeit, Druckempfindlichkeit, Schwellungen und Beweglichkeit erreicht werden kann. Ursache für die Wirkung, sind eine bessere Versorgung mit entzündungshemmenden Inhaltsstoffen und eine nachhaltige Veränderung der Darmflora. Neben einem reichlichen Verzehr von pflanzlichen Lebensmitteln, hat auch die Einschränkung tierischer Lebensmittel nachgewiesene Vorteile.

Entzündung im Körper

Die Reduktion von tierischen Lebensmitteln wie Fleisch, Wurst, Innereien, Eier und fettreichen Milchprodukten hilft Entzündungen einzubremsen. Ursache dafür ist zum einen eine niedrigere Aufnahme von entzündungsfördernden Bestandteilen wie Arachidonsäure. Zum anderen können tierische Lebensmittel die Entzündungsreaktionen, durch die Bildung einer ungünstigen Darmflora, verstärken.

Trotzdem gibt es tierische Lebensmittel, die weniger Nachteile bieten als andere. Insbesondere fettarme Milchprodukte können in kleinen Mengen in den Speiseplan integriert werden. Gleiches gilt für Meeresfisch. Unabhängig von einer hohen Belastung mit Umweltschadstoffen zeigten Studien bei Rheuma-PatientInnen Gesundheitsvorteile, insbesondere wenn Fleisch durch Fisch ersetzt wird. Seine Wirkung ist auf langkettige Omega-3-Fettsäuren zurückzuführen.

Vorteile durch pflanzliche Kost

Die raschesten Erfolge ergeben sich für Arthritis-Betroffene vermutlich durch eine vegane Ernährung. Als Kick-Start können mehrere Fastentage, angeleitet durch ernährungsmedizinisches Fachpersonal, die Wirkung wahrscheinlich beschleunigen. Wer mit pflanzlicher Kost nicht glücklich wird, profitiert langfristig auch von einer überwiegend vegetarischen Ernährung mit fettarmen Milchprodukten und Meeresfisch.

Durch eine Veränderung der Essgewohnheiten hin zu einer pflanzenbasierten Ernährung sinkt langfristig das Risiko für häufige Begleiterscheinungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Neben Entzündungswerten können zudem Blutdruck und Blutwerte wie Cholesterin, Blutzucker oder Harnsäure gesenket werden. Eine pflanzenbasierte Ernährung hilft außerdem dabei das Wunschgewicht zu halten oder nachhaltig Gewicht abzunehmen.

Unsere fünf wichtigsten Ernährungstipps bei Rheuma

1. Pflanzenbasierte Ernährung rund um Obst, Gemüse, Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen, Kichererbsen und Sojaprodukte. Im Vergleich zu vegetarischer Kost ermöglicht vegane Ernährung wahrscheinlich raschere Erfolge.

2. Täglich drei Esslöffel geschrotete Leinsamen: Pflanzliche Omega-3-Fettsäuren in Leinsamen, Walnüssen oder Chiasamen können Entzündungen reduzieren.

3. Nahrungsergänzung mit langkettigen Omega-3-Fettsäuren aus Algenöl: Sogenannte langkettige Omega-3-Fettsäuren haben wahrscheinlich eine bessere Wirksamkeit als Omega-3s aus Leinsamen. Wir empfehlen eine Nahrungsergänzung mit Algen- anstelle von Fischöl.

4. Ein halber Teelöffel Kurkuma am Tag: In klinischen Studien hatte Kurkuma eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie übliche Medikamente.

5. Optimale Fettquellen: Anstelle von Speiseöl sollen (wann immer möglich) Zubereitungen mit Nüssen, Samen und Nussmusen bevorzugt werden. Empfehlenswerte Speiseöle sind Lein- und Walnussöl für die kalte sowie Raps- oder Sojaöl für die warme Küche. Sonnenblumen- und Maiskeimöl sollte man vermeiden.

Mehr Ernährungstipps sowie Hilfe bei der Umsetzung erhalten Betroffene bei spezialisierten DiätologInnen und RheumatologInnen.

ANZEIGE

Medizinische Ernährungsberatung für rasche, nachhaltige Erfolge und mehr Wohlbefinden.

Standort für Beratungen ist Linz, Österreich

Literatur:

Adam, O. (2007). Pathophysiologie der Entzündung und ernährungsmedizinische Intervention. Aktuelle Rheumatologie – AKTUEL RHEUMATOL, 32, 193–195.

Bayer, W. (2010). Antientzündliche Wirkungen von Omega-3-Fettsäuren. Ernährung & Medizin, 20(01), 15–19.

Calder, P. C. (2013). Omega‐3 polyunsaturated fatty acids and inflammatory processes: nutrition or pharmacology? British Journal of Clinical Pharmacology, 75(3), 645–662.

Clinton, C. M., O’Brien, S., Law, J., Renier, C. M. & Wendt, M. R. (2015). Whole-Foods, Plant-Based Diet Alleviates the Symptoms of Osteoarthritis. Arthritis, 2015.

Glick-Bauer, M. & Yeh, M.-C. (2014). The Health Advantage of a Vegan Diet: Exploring the Gut Microbiota Connection. Nutrients, 6(11), 4822–4838.

Kjeldsen-Kragh, J. (1999). Rheumatoid arthritis treated with vegetarian diets. The American Journal of Clinical Nutrition, 70(3 Suppl), 594S-600S.

McDougall, J., Bruce, B., Spiller, G., Westerdahl, J. & McDougall, M. (2002). Effects of a very low-fat, vegan diet in subjects with rheumatoid arthritis. Journal of Alternative and Complementary Medicine (New York, N.Y.), 8(1), 71–75.

Navarini, L., Afeltra, A., Gallo Afflitto, G. & Margiotta, D. P. E. (2017). Polyunsaturated fatty acids: any role in rheumatoid arthritis? Lipids in Health and Disease, 16.

Peltonen, R., Kjeldsen-Kragh, J., Haugen, M., Tuominen, J., Toivanen, P., Førre, O. & Eerola, E. (1994). Changes of faecal flora in rheumatoid arthritis during fasting and one-year vegetarian diet. British Journal of Rheumatology, 33(7), 638–643.

Peltonen, R., Ling, W. H., Hänninen, O. & Eerola, E. (1992). An uncooked vegan diet shifts the profile of human fecal microflora: computerized analysis of direct stool sample gas-liquid chromatography profiles of bacterial cellular fatty acids. Applied and Environmental Microbiology, 58(11), 3660–3666.

Rajaei, E., Mowla, K., Ghorbani, A., Bahadoram, S., Bahadoram, M. & Dargahi-Malamir, M. (2016). The Effect of Omega-3 Fatty Acids in Patients With Active Rheumatoid Arthritis Receiving DMARDs Therapy: Double-Blind Randomized Controlled Trial. Global Journal of Health Science, 8(7), 18–25.

Slingerland, A. E., Schwabkey, Z., Wiesnoski, D. H. & Jenq, R. R. (2017). Clinical Evidence for the Microbiome in Inflammatory Diseases. Frontiers in Immunology, 8.

Sutliffe, J. T., Wilson, L. D., de Heer, H. D., Foster, R. L. & Carnot, M. J. (2015). C-reactive protein response to a vegan lifestyle intervention. Complementary Therapies in Medicine, 23(1), 32–37.

Foto: JerzyGorecki/pixabay.com

Verpasse keinen Beitrag

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig Infos über Ernährung und Medizin sowie genussvolle pflanzenbasierte Rezepte.

einfach
gesund
gekocht

Eine neue Art zu essen.

Beratung
und
Therapie

Starte mit einem Ernährungskonzept, das Wohlbefinden zurückbringt.

Bessere
Outcomes

Mehr über unsere medizinische Ernährungstherapie erfahren.

Neueste Beiträge

Ingwer gegen Regelschmerzen

Ingwer gegen Regelschmerzen

Ingwer wird weltweit als Gewürz und als traditionelle Medizin verwendet. Studien liefern nun wissenschaftliche Nachweise, dass Ingwer akute Schmerzen lindern kann. Für Betroffene von Menstruationsbeschwerden klingen die Ergebnisse vielversprechend.

Alle Kategorien